Wetterdienst

Das Wetter heute
Das Wetter morgen
Berichte
Jahreshauptversammlung der FF Nahrendorf-Oldendorf
Sonntag, den 15. Januar 2017 um 20:10 Uhr

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nahrendorf-Oldendorf trafen sich im Gasthaus Bartels in Nahrendorf zur ihren jährlichen Hauptversammlung. In diesem Jahr galt es das Kommando der Feuerwehr neu zu wählen.
Bevor jedoch die Wahlen durchgeführt wurden, blickte Ortsbrandmeister Erik Meyer auf ein aktives Jahr der Feuerwehr zurück.
Die Feuerwehr rückte zu 12 Einsätzen aus, die sich in 7 Brand- und 5 Hilfeleistungseinsätze aufteilten. Darunter auch, der als einen Einsatz gewertete, „Schnee-Unwettereinsatz“ im November, als es galt an 8 Einsatzstellen umgestürzte Bäume zu beseitigen. Auch musste man im vergangenen Jahr wieder zu schweren Verkehrsunfällen u.a. auf die Bundesstraße 216 ausrücken. Dazu kamen zwei Gebäudebrände in Ahndorf und Ventschau, sowie zwei PKW-Brände.
Die Feuerwehr Nahrendorf-Oldendorf besteht zurzeit aus 171 Mitgliedern.
Die Einsatzabteilung setzt sich aus 42 Männern und Frauen, darunter 15 Atemschutzgeräteträger zusammen.

In der Jugendfeuerwehr befinden sich zurzeit 15 Jugendliche. Mit Bjarne Meyer konnte man daraus einen Übertritt in die Einsatzabteilung verzeichnen. 17 Mitglieder zählt die Alters- und Ehrenabteilung und weitere 97 Fördermitglieder unterstützen die Ortsfeuerwehr.

Das vergangene Jahr zeichnete sich nicht nur durch die Einsatztätigkeit aus, ebenso fanden wieder zahlreiche Übungen auf Orts-, Gemeinde- und Kreisebene statt und auch das „Dorfleben“ wurde durch die Feuerwehr aktiv mitgestaltet. So wurde das bekannte Osterfeuer wieder ausgerichtet und auch der beliebte Skat- und Knobelabend fand im Feuerwehrhaus statt.

Auch konnten wieder einige Mitglieder der Einsatzabteilung Lehrgänge an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Scharnebeck und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle erfolgreich durchlaufen.

Insgesamt wurden mehr als 4030 Stunden ehrenamtlich geleistet.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ galt es in diesem Jahr alle Funktionsträger zu wählen.

Für die Funktionen Ortsbrandmeister und stellv. Ortsbrandmeister kam aus den Reihen der Versammlung der Vorschlag auf Wiederwahl. Mit deutlicher Mehrheit wurden Erik Meyer erneut zum Ortsbrandmeister und Stephen Harms zu seinem Stellvertreter gewählt.

Auch die weiteren Funktionsträger wurden alle wie folgt einstimmig in ihre Ämter gewählt bzw. bestätigt.

Gruppenführer 1/stellv. Atemschutzwart: Henrik Gutzeit

Gruppenführer 2/Atemschutzwart: André Brunk

Gerätewart: Tobias Wesche

Stellv. Gerätewart: Holger Nissen

Sicherheitsbeauftragter: Michael Selle

Kassenwart: Reinhard Wesche

Stellv. Kassenwart: Miguel Rodriguez

Schriftführer: Patrick Keitemeier

Bereits im Vorfelde auf der Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr wurde Sebastian Baltz als Jugendwart wiedergewählt, neu zur Seite als Stellvertreter steht ihm Benjamin Persiel.

Nach Grußworten aus den Reihen der benachbarten Feuerwehren, der Verwaltung und der Politik konnten noch verdiente Kameraden geehrt und befördert werden.

Miguel Rodriguez wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Sebastian Baltz erhielt die Beförderung zum Löschmeister.

Durch den stellv. Kreisbrandmeister Henning Banse wurden die Kameraden Wolfhard Gehrke und Reinhard Linke für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Für 60 Jahre erhielt Helmut Petersen eine Auszeichnung.

Bereits 70 Jahre in der Feuerwehr befindet sich Hermann Derwig, er erhielt ebenfalls unter großem Applaus seine Ehrung.

alt

von links Henning Banse, Stephen Harms, Miguel Rodriguez, Reinhard Linke, Wolfhard Gehrke, Hermann Derwig, Sebastian Baltz, Helmut Petersen, Christian Hüppe, Erik Meyer

 
Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nahrendorf-Oldendorf
Donnerstag, den 31. Dezember 2015 um 15:48 Uhr

-Stephen Harms zum Brandmeister befördert-

Die Feuerwehr Nahrendorf-Oldendorf blickt auf ein eher ruhiges Einsatzjahr zurück, das aber für viele Stunden der Aus- und Fortbildung genutzt wurde.

 

Ortsbrandmeister Erik Meyer berichtete von zehn Einsätzen, davon 7 technische Hilfeleistungen und drei Brandeinsätzen. Es wurden Verkehrsunfälle und Sturmschäden abgearbeitet, aber auch zu einem größeren Feuer nach Neestahl rückte die Stützpunktfeuerwehr aus.

Dort brannte ein Schuppen angrenzend an ein Wohnhaus, in voller Ausdehnung. Hier zeigte sich wieder einmal die gute Zusammenarbeit im Löschzug 2, in der neben der Nahrendorfer Ortsfeuerwehr auch die Feuerwehren aus Kovahl, Pommoissel und Tosterglope zusammenarbeiten.

Weiterlesen...
 
Feuerwehren der Samtgemeide Dahlenburg verbuchen weniger Einsätze, bei steigender Mitgliederzahl
Sonntag, den 15. März 2015 um 23:36 Uhr

Gemeindebrandmeister Ottmar Möller konnte Vertreter aller Feuerwehren, sowie Gäste aus Rat und Verwaltung und die beiden Gemeinde-bzw. Stadtbrandmeister Horst Holtmann und Henning Banse von den benachbarten Feuerwehren bei der
diesjährigen Jahreshauptversammlung im Feuerwehraus in Nahrendorf begrüßen.

Weiterlesen...
 
Hauptversammlung der Feuerwehr Nahrendorf-Oldendorf
Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 15:12 Uhr

Der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Nahrendorf-Oldendorf, Erik Meyer, konnte im Gasthaus Bartels in Nahrendorf zahlreiche Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr und des Fördervereins begrüßen.

Im Jahr 2014 wurde die Feuerwehr zu 11 Einsätzen gerufen. 7 Brandeinsätzen stehen 4 Technische Hilfeleistungen gegenüber. Es musste in diesem Jahr glücklicherweise kein Verkehrsunfall abgearbeitet werden. Als den größten Einsatz des Jahres ist vielen immer noch der Scheunenbrand in Pommoissel in Erinnerung geblieben. Gemeinsam mit zehn anderen Feuerwehren kämpfte man hier stundenlang gegen die Flammen.

Weiterlesen...
 

Letzter Einsatz

05.10.2017                 

Einsätze durch Sturm"Xavier"
Bäume und Äste
Gem. Nahrendorf

 

Letzter Gästebucheintrag

Thomas Schmidt
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Fahrzeug wünscht die FEL-Lüneburg

Besucherzähler


Besucher Heute:9
Besucher Gestern:18
Besucher Monat:363
Besucher Total:26232
home search